Rückblick 2017

 
 
 
 
 

Zum ersten Mal organisierte der Musikverein Fremdingen mit BLASIUS ein Blasmusikfestival rund um die idyllischen Wiesen beim Grünhof. Diese Premiere war ein riesiger Erfolg. Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern feierten gemeinsam ein ganzes Wochenende lang. 13 Kapellen und Bands aus Bayern, Baden-Württemberg und Österreich begeisterten die Zuhörer.


In mühevoller Arbeit und mit zahlreichen ehrenamtlichen Stunden haben die Fremdinger Musikanten ein beeindruckendes Ambiente für das Festival geschaffen. An viele Details haben sie dabei gedacht: vom Frühstücksverkauf auf dem Zeltplatz über die Open Stage im Biergarten, die Platz für spontane Konzerte bot, bis hin zu einer umfangreichen Getränke- und Essensauswahl mit regionalen Spezialitäten. Die Gäste zeigten sich beeindruckt von diesem besonderen Festival-Flair. Schon am Donnerstagabend begann sich der Zeltplatz mit ersten Besuchern zu füllen. Am Freitag reisten dann Gäste aus allen Himmelrichtungen an. Tickets wurden nicht nur in der näheren Umgebung, sondern bis nach Stuttgart, Heidelberg, Brandenburg und auch in die Schweiz verkauft.


Was die Verantwortlichen des Musikvereins besonders freute, war das große Interesse der einheimischen Bevölkerung aus allen Ortsteilen der Einheitsgemeinde Fremdingen. Viele Familien und auch zahlreiche ältere Blasmusikbegeisterte besuchten das Festival und traten den Beweis an, dass Blasmusik die Generationen verbindet.


Dem Musikverein ist mit BLASIUS der Beweis gelungen, dass Blasmusik alles andere als verstaubt ist. Polka, Walzer und Marsch begeistern Jung und Alt. Der ganze Facettenreichtum der Blasmusik war auf dem Festival vertreten, von ganz traditioneller Volksmusik bis hin zu rhythmischen Disco-Klängen. Auch das gemeinsame Musizieren stand im Vordergrund. So wurde beim Gemeinschaftschor am Samstagmittag der eigens komponierte BLASIUS-Marsch von zahlreichen Festivalbesuchern zum Besten gegeben. Bis in die frühen Morgenstunden wurde auf dem Zeltplatz in bunt zusammengewürfelten Gruppen musiziert.